Es sind etwa 5 Millionen, die in Deutschland unter diesen heftigen Schmerzen in den Gelenken leiden. Arthrose ist ohne Zweifel eine Volkskrankheit unter älteren Menschen – aber nicht nur.

Auch jüngere Patienten haben mit Beschwerden am Rücken, den Händen, Fingern, Knien und Füßen zu kämpfen.

Arthrose oder Arthritis?

Die Begriffe können verwirrend sein, deshalb zur Erklärung: Immer handelt es sich dabei um Erkrankungen der Gelenke. Während bei der Arthrose der Verschleiß die Schmerzen auslöst, ist es bei der Arthritis die Entzündung, hervorgerufen durch Bakterien oder andere Erreger.

Zudem wird bei der Arthrose zwischen ruhender und aktivierter Ausprägung unterschieden.

Merkmale der Arthritis:

  • stechende Schmerzen
  • Gelenk fühlt sich sehr warm an
  • Rötung
  • Schwellung
  • ein Gelenkerguss ist möglich

Merkmale der (ruhenden) Arthrose:

  • spannende Schmerzen, Anlaufschmerzen
  • Gelenk hat normale Körpertemperatur
  • Gelenk kann sich verformen
  • Gelenk fühlt sich steif an
  • Reibegeräusch

Bei einer aktivierten Arthrose treffen die Merkmale der Arthritis zu, weil auch hier eine Entzündung vorliegt.

Am weitesten verbreitet sind Gonarthrose (Kniegelenk), Coxarthrose (Hüftgelenk), Heberdenarthrose (Fingerendgelenke) und Spondylarthrose (Wirbelsäule).

Weil man die Krankheit nicht stoppen, sondern nur verlangsamen kann, wird man über kurz oder lang auch auf technischen Möglichkeiten zugreifen. Im ersten Schritt geht es um die Versorgung mit Orthesen und orthopädischen Hilfsmitteln, ehe im zweiten dann die Operation mit dem Einsatz eines neues Gelenks ansteht.

Orthesen und orthopädische Hilfsmittel

Unsere Experten können Sie beraten Sie gerne, um eine optimale Entlastung zu erzielen und somit mehr Lebensqualität zurück in ihr Leben bringen.

Diese Hilfsmittel können Sie bei Arthrose unterstützen:

  • Unterarm-Gehstützen
  • Gehstöcke
  • Rollatoren